(Heil)- Hypnose-Trance Hypnose ist in der griechischen Mythologie der Gott des Schlafes. Davon abgeleitet wurde der entspannte Zustand, der dem Schlaf ähnelt, Hypnose genannt. Hypnose ist aber kein Schlaf, sondern ein natürlicher Zustand zwischen Wachen und Schlafen…also das Hineindösen in den Schlaf und das in den Tag Hinübergleiten. Der sich in Hypnose befindende hört alles und nimmt auch alles wahr, was um ihn herum geschieht, da das Bewußtsein nicht ausgeschaltet ist, sondern nur beruhigt. Sie werden sich also nach der Hypnose an alles was geschehen ist erinnern können! Die Trancearbeit ( auch Heilhypnose genannt) ist im Gegensatz zur klassischen Hypnose eine außerordenliche sanfte, behutsame und indirekte Form der Hypnose. Vor jeder Trancearbeit die ich anbiete findet ein Gespräch (ca. 60 min) statt: zur allgemeinen Aufklärung, Anamnese, Ablauf und Abklärung zur Bereitschaft, sich darauf einzulassen.   Wobei kann diese Form der Trance-Arbeit helfen?  psychosomatichen Leiden: z.B: Migräne,Allergien, Depressionen, Magersucht…ect In der Zahnheilkunde: zur Beseitigung von Angst bei Zahnarztbesuchen                                Streß: Schlaflosigkeit, Nervösität, innere Unruhe…. Süchte: Rauchen, Essen, Medikamente, Spielen……...  Ängste: Prüfungsangst, Flugangst, Angst vor Spinnen… Aber auch zur Steigerung des Selbstwertgefühls/ Selbstvertrauen. Wie lange dauert eine Trance-Sitzung? ca. 30 bis 45 Minuten Ich hoffe, Ihnen die wichtigsten Fragen zu diesem Thema beantwortet zu haben. Sollte Ihnen jedoch denoch etwas unklar sein, bitte ich Sie herzlich mir Ihre Fragen offen zu stellen :-)
© by Birgit Muske
Frauen - Leben